Dettail Tarxien

Der Tempel von Tarxien liegt in dem gleichnamigen Bezirk Tarxien, auf einem Hügel südlich von Valetta. Heute ist dieses Gebiet eines der dicht bebautesten der Insel. Vier einzelne Tempel sind  aneinander gebaut und bilden zusammen den Tempelbezirk. Erst 1914 haben Bauern beim Pflügen riesige Steinblöcke aus der Erde geholt und für den Hausbau verwendet. Dann hat Sir Temi Zammit, der Vater der maltesischen Archäologie, von 1915-1917 die Anlage ausgegraben und hiermit wesentliche Erkenntnisse der Frühgeschichte Maltas wissenschaftlich begründen können. Seit letzten Herbst war der Tempel monatelang geschlossen, weil er mit einem Dach überbaut wurde, um ihn vor den Regenfällen im Winter und den starken Sonnenstrahlen der Sommermonate zu schützen.

Vor kurzem war ich wieder dort, um zu schauen, wie sich der Ort durch das Dach verändert hat. Zwischen Häuserblocks und schmalen Strassen kommt man auf einen kleinen Platz, hier befindet sich der alte Eingang. Die heutige Eingangstür sieht mehr wie eine gewöhnliche Haustür aus, unscheinbar und bescheiden.

 

weiterlesen …